Montag, 31. Oktober 2011

[Worte] Mein Halloween-Wichtelpaket

*freu*Gestern war es soweit, das große Auspacken meiner Halloween-Wichtelpakets stand an. Ich war schon ganz aufgeregt, denn es stand schon ein paar Tage in meinem Regal noch verpackt und unscheinbar.

Als ich zumindest den Karton entfernt hatte, habe ich dann schon mal ein Bildchen geschossen, denn ein paar Kleinigkeiten konnte ich schon entdecken:


Über den Katzenkalender habe ich mich schon sehr gefreut, immerhin passend als Katzenbesitzerin :)
Zusätzlich gab es dann noch das tolle Lesezeichen, was auf einem eingepackten Päckchen klebte, was auch sehr schön anzusehen ist. Mit Lesezeichen bin ich ja recht gut umgeben, aber so eines habe ich bisher auch noch nicht und es ist super schön...
Danach habe ich dann auch das Geschenkpapier entfernt und die restlichen Überraschungen in Augenschein genommen und mich riesig gefreut :)


Neben einem Frühstücksbrettchen (nach dem Umzug super passend), habe ich auch eines meiner Bücher, welches auf meinem SuB stand erhalten:
  • "Never Knowing - Endlose Angst" von Chevy Stevens. "In mir fließt das Blut eines Mörders. Ich habe Angst. Vor ihm. Und vor mir." Seine Eltern kann sich niemand aussuchen. Aber was, wenn dein Vater ein gesuchter Serienkiller ist? Atemlos verstörend von tief innen heraus: der neue abgründige Thriller von NY-Times-Bestsellerautorin Chevy Stevens. Kurz vor ihrer Hochzeit erfährt die adoptierte Sara etwas Unfassbares: Ihr leiblicher Vater ist ein berüchtigter Serienkiller. Seit über 30 Jahren geht er jeden Sommer auf die Jagd - nach Frauen. Er ist einer der meistgesuchten Verbrecher des Landes. Mit Hilfe der Therapeutin Nadine aus - Still Missing - versucht Sara, mit ihren Ängsten fertigzuwerden: Hat sie mehr von ihrem Vater geerbt, als sie sich eingestehen will? Doch bald wird klar, dass es Schlimmeres gibt, als herauszufinden, dass dein Vater ein Serienkiller ist - nämlich dass er Teil deines Lebens werden will...
Für das Wichtelpaket und den Inhalt möchte ich mich noch einmal gaaaanz herzlich bedanken, da ich mich sehr darüber gefreut habe :)
Leider bin ich noch nicht ganz sicher, wer meine Wichtelmama ist, aber die Suche geht weiter :)


Sonntag, 30. Oktober 2011

[Worte] Blog-Award # 5

Ui *freu* gerade hat mich ein neuer Award erreicht und ich bedanke mich herlich bei Coco-reads!


So sieht das Prachstück aus :)

Die Regeln:
1. Verlinke die Person von der Du den Award bekommen hast (habe ich oben getan)
2. Schreibe 7 Dinge über dich
  • Lachen ist fast meine größte Leidenschaft
  • Ich fahre täglich mit dem Rad
  • Lesen kann ich immer und überall
  • Ich bin eine Frühaufsteherin, die dann auch noch munter ist
  • Ich mag es wenn es draußen hell ist
  • Ich bin Brillenträgerin
  • Ich liebe meinen Kugelschreiber, der wie eine Möhre aussieht :) 
3. Reiche den Award an 10 andere Blogger weiter

[Zuwachs] KW 43

Ja, diese Woche kam ich mal wieder nicht umhin mich in einen, bzw mehrere Buchläden zu schleichen und noch mehr Lesefutter zu ergattern. Aber auch ein Rezensionsexemplar gab es netterweise..
Und nun im neuen Zuhause kommen meine Bücher auch endlich richtig zur Geltung, da werden demnächst auch tolle neue Bilder folgen.
Nun aber erst mal zu meinem Zuwachs:


Mitte der Woche habe ich folgende zwei Schätzchen ergattert:
  • "WAKE - Ich weiß, was du letzte Nacht geträumt hast" von Lisa McMann. Du bist nicht allein, wenn du träumst Spannung, Romantik, Mystery und eine starke Heldin! Preisgekrönter New York Times Bestseller Packend und mitreißend erzählt Träume, in denen man nackt durch die Stadt geht? Aus einem Hochhaus stürzt? Die hübsche Nachbarin küsst? Das hat die siebzehnjährige Janie alles schon zur Genüge gesehen ═ in anderer Menschen Träume. Wann immer jemand in ihrer Umgebung einschläft, kann sie seine Träume sehen. Nur kann sie niemandem davon erzählen, denn keiner würde ihr glauben. Und so lebt sie mit einer Gabe, die sie nicht will und die sie nicht kontrollieren kann. Doch dann wird sie in einen Alptraum gezogen, der ihr das Blut in den Adern gefrieren lässt. Zum ersten Mal ist Janie mehr als nur die Zuschauerin eines Traums. Sie ist mittendrin...
  • "Endzeit" von Liz Jensen. In der Hitze eines gnadenlosen Sommers versucht die Psychotherapeutin Gabrielle, nach einem Autounfall wieder in ihrem Beruf Fuß zu fassen. Aber dann weist man ihr ausgerechnet die 16-jährige Bethany als Patientin zu. Bethany hat auf grausame Weise ihre Mutter umgebracht. Sie ist gewalttätig, manipulativ – und sie behauptet, sie könne Katastrophen vorhersehen. Gabrielle tut das als Symptom von Bethanys psychischer Erkrankung ab. Doch dann treten genau die Unglücksfälle ein, die Bethany prophezeit hat. Ist es möglich, dass tatsächlich die Apokalypse bevorsteht, eine letzte Katastrophe, die eine vom Konsumwahn verblendete Menschheit endgültig in den Abgrund stürzen wird?
 

Die restlichen Wochentage wurden auch gut gefüllt:
  • "Du oder das ganze Leben" von Simone Ekeles. Jeden anderen hätte Brittany Ellis, wohlbehütete Beauty Queen und unangefochtene Nr. 1 an der Schule, lieber als Chemiepartner gehabt als Alex Fuentes, den zugegebenermaßen attraktiven Leader einer Gang. Und auch Alex weiß: eine explosivere Mischung als ihn und die reiche »Miss Perfecta« kann es kaum geben. Dennoch wettet er mit seinen Freunden: Binnen 14 Tagen wird es ihm gelingen, die schöne Brittany zu verführen. Womit keiner gerechnet hat: Dass aus dem gefährlichen Spiel alsbald gefährlicher Ernst wird, denn Brittany und Alex verlieben sich mit Haut und Haaren ineinander. Das aber kann die Gang, der Alex angehört, nicht zulassen...
  • "Mercy 01 - Gefangen" von Rebecca Lim. Mercy weiß nicht, woher sie kommt und wer sie ist. Nur eines ist gewiss: Mercy liebt Ryan und er braucht ihre Hilfe. Seine Schwester wurde entführt und nur Mercy kann sie finden. Denn in Mercy schlummert eine uralte Macht.Mercy weiß nicht, wer sie ist. Sie hat nicht mal einen eigenen Körper. Manchmal wacht sie einfach in einem anderen Menschen auf und übernimmt für kurze Zeit sein Leben. "Souljacking" heißt dieser Fluch, dem sie willenlos ausgeliefert ist. Erst als sie Ryan trifft, wird alles anders: Mercy verliebt sich - zum allerersten Mal. Doch Ryan braucht mehr als ihre Liebe, er braucht Hilfe. Seine Schwester wurde entführt und nur Mercy kann sie finden. Denn in Mercy schlummert eine uralte Macht.
 Und der Arena-Verlag hat mir folgenden Rezensionsexemplar zukommen lassen:
  • "Da bin ich seelenruhig. Mein Leben als Ritzerin" von Angela S.. Warum Angela sich zum ersten Mal verletzt hat, weiß sie heute nicht mehr. Sie war zwölf und da waren so viel Wut und Schmerz in ihrem Inneren, die nach draußen mussten. Seitdem war Angela dreimal in einer psychosomatischen Klinik, vor einem halben Jahr hat sie ver-sucht, sich das Leben zu nehmen. Und doch kämpft sie jeden Tag aufs Neue: für sich und gegen diese Krankheit, die ein Teil von ihr ist.

Freitag, 28. Oktober 2011

[Hoerbuch] Splitterherz

Autor: Bettina Belitz
Titel: Splitterherz
Genre:
Jugendroman, Fantasie
Verlag: Der Hörverlag (München)
Erscheinungsjahr: 2010
Laufzeit:
07 Std. 22 Min.
ISBN: 978-3867175708

Rezension:
Als Ellie dazu gezwungen wird mit ihren Eltern in ein kleines Dorf zu ziehen, ist sie sich gleich schon sicher, dass das nichts gutes heißen kann. Immerhin kommt sie aus der Großstadt Köln. Doch dank ihrem Vater, der dort eine neue Arbeitsstelle bekommt, bleibt ihr nichts anderes übrig. 
Gleich zum Schulanfang wird ihr klar, das sie mit ihren schlechten Gefühlen Recht behält, denn die anderen Schüler verhalten sich ihr gegenüber komisch und es scheint als würde sie keine Freunde finden.
In einer kalten und stürmischen Nacht verirrt  sie sich im Wald hinter dem neuen Haus und gerät in große Gefahr. Doch durch eine unheimliche, blauschimmernde Gestalt wird sie gerettet. Ab diesem Punkt verändert sich etwas in Ellie und alles was sie nur noch will ist schlafen...
Da trifft sie auf den mysteriösen Colin: ein junger Mann, der gleich in ihr eine Flut von Gefühlen weckt und sie immer mehr in seinen Bann zieht. Dabei versucht er sie doch immer wieder auf Abstand zu halten und Ellie muss auch bald erkennen warum: Colin ist kein normaler Mensch, ihn umgibt etwas trauriges und gefährliches. Als Ellies Vater auf Colin trifft fällt ein ganzes Leben in sich zusammen, denn die verliebte Ellie muss mit ansehen wie ihr Vater Colin aus dem Haus schmeißt und ihm droht. Verzweifelt versucht Ellie beide Parteien zu beruhigen und erfährt ein Familiengeheimnis, welches ihr fast den Atem raubt und alles auf den Kopf stellt.
Und dann ist da ja auch noch Colin, den sie so sehr liebt, der sie plötzlich aber tief verletzt, im Stich lässt und ohne ein Wort oder eine Spur verschwindet...

Die tiefe Liebe eines Mädchens, das unglaubliche Geheimnis einer weiteren exestierenden Lebensform, eine spannende und gefährliche Jagd, sowie humoristisch verpackte Erlebnisse. Dieser Satz fast den Inhalt des Buches gut zusammen. Natürlich ist die Geschichte übersinnlich und mysteriös und zieht jeden Leser oder Hörer iin seinen Bann.
Zwar hatte ich zuerst Bedenken, da ich in letzter Zeit einige dieser Geschichte, von wegen, Umzug in einen fremden Ort, keine Freunde (...) gelesen oder gehört habe, aber diese Geschichte unterscheidet sich doch um einiges. Insbesondere das Ende lässt noch einiges an Phantasie und mal will gleich zu der Fortsetzung greifen. 
Die Stimme der Leserin passte für mich perfekt zu dem Mädchen, welches die Geschichte erzählt und all das erzählt. Man fühlt gleich mit und die gesprochenen Worte rauschen durch den Kopf und die Sehnsucht mit der einigen Stellen gsporchen sind, berühren.
Nun bin ich gespannt auf den zweiten Teil.


Die Autorin:
Bettina Belitz (*1973) wusste schon früh, wo die berufliche Reise hingehen würde: Weil sie, wie sie sagt, "in die Magie der Buchstaben" verliebt war, kam nur ein Studium der Literatur- und Medienwissenschaft in Frage. Anschließend schlug sie die Journalistenlaufbahn ein, wurde Redakteurin bei "Die Rheinpfalz". Nebenbei arbeitete sie frei für verschiedene Medien und schrieb - zur Entspannung - Fantasygeschichten, die sie auszugsweise in ihrem Blog veröffentlichte. Dort blieben sie nicht lange unentdeckt: Eine Literaturagentin wurde auf die Texte aufmerksam, und im Handumdrehen entstand das erste Buch ("Splitterherz"), dem schnell weitere folgen sollten. Die gebürtige Heidelbergerin lebt mit ihrem Sohn in einem Dorf im Westerwald.

Weitere Titel:
  • Scherbenmond (2011)

Mittwoch, 26. Oktober 2011

[Rezi] Tschick

Autor: Wolfgang Herrndorf
Titel: Tschick
Genre:
Roman
Verlag: Rowohlt (Reinbek bei Hamburg)
Erscheinungsjahr: 2010
Seiten: 253
ISBN:
978-3871347108

Rezension:
"Es war, als ob der Lada von alleine durch die Felder fuhr, es war ein ganz anderes Fahren, eine andere Welt. Alles war größer, die Farben satter, die Geräusche Dolby Surround, und ich hätte mich, ehrlich gesagt, nicht gewundert, wenn auf einmal Tony Soprano, ein Dinosaurier oder ein Raumschiff vor uns aufgetaucht wäre."
(S. 104, Zeile 12-18)

Maik kann es nicht glauben, er der Außenseiter, der "Psycho" und Langweiler sitzt auf einer Polizeistation und muss von Abenteuern, Unfällen und einem geklauten Auto berichten. Und das alles ist nicht mal seine Schuld, sondern die von Tschick. Tschick ein Typ der erst kurz in die selbe Klasse wie Maik geht und sich nicht immer an die Gesetze hält. Ein Typ der unscheinbar wirkt und nicht viel redet.
Doch ist es Tschick der gleich am Anfang der Ferien vor Maik's Tür auftaucht und seine öden Ferien komplett auf den Kopf stellt. Kurzerhand packen die beiden alles Mögliche in ein geklautes Auto und wollen in die "Walachei" fahren.
Am Anfang streubt sich Maik noch, nach und nach aber sieht er all die Veränderungen und ist begeistert von der Welt in neuen Blickwinkeln. Immer mutiger wird er und gemeinsam schrecken sie vor nichts zurück. Auf ihrer Reise lernen sie viele neue Leute kennen und Maik lernt schnell dass seine Gefühle für Tatjana vielleicht doch nicht die größten sind und das Leben noch viel mehr mit sich bringt als sein ödes Leben Zuhause. Doch bevor er Gefallen an dem neuen Leben finden kann, werden Tschick und er von der Polizei gejagt...

Die Geschichte steigt gleich mitten im Geschehen ein und man muss sich erst einmal orientieren. Nach und nach rollt sich die Geschichte von hinten auf und die Figur Maik erzählt alles aus seiner Sicht, mal nachdenklich und schwärmend, voller Wut und Trauer, aber auch glücklich und mit viel Humor. Dieser Roman ist eine rasante Fahrt ins Unbekannte, die man kaum unterbrechen möchte, die dann aber doch viel zu aprubt und schnell endet. Eine Geschichte über das Leben und eine neugewonnene, wunderbare Freundschaft..


Der Autor:
Wolfgang Herrndorf, 1965 in Hamburg geboren, hat Malerei studiert und unter anderem für die «Titanic» gezeichnet. 2002 erschien sein Debütroman «In Plüschgewittern».

Weitere Titel:
  • Diesseits des Van-Allen-Gürtels (2009)
  • Im Plüschgewitter (2008) 

Montag, 24. Oktober 2011

[Hoerbuch] Schneewittchenfalle

Autor: Krystyna Kuhn
Titel: Schneewittchenfalle
Genre:
Thriller
Verlag: Arena Audio (Würzburg)
Erscheinungsjahr: 2008
Laufzeit:
03 Std. 30 Min.
ISBN: 978-3401260853

Rezension:
Die junge Stella hat schon einiges mitgemacht und heute beginnt ihr neues Leben. Es ist erst kurz her, dass sie ihre Mutter und ihren kleinen Bruder verloren hat, doch kann sie sich nicht einmal an den Unfall erinnern, obwohl sie selbst dabei war. Mit ihrem Vater zieht sie in eine altes, großes Haus auf einer Insel und soll sich dort wieder erholen. Doch dies schient leichter gesagt als getan. Obwohl sie in ihrer alten Heimat eine beliebte Schülerin war, ist es hier plötzlich anders. Niemand aus Angie, auch Mary genannt, scheint sie zu mögen. Doch auch Mary ist komisch, mit ihren schwarzen Klamotten und zudem hängt sie immer auf dem Friedhof herum... Als Robert Interesse an Stella zeigt, ist die Freundschaft zwischen den beiden Mädchen vorbei und auf einmal erreichen Stella Anrufe bei denen niemand spricht. Schon fühlt sie sich verfolgt. 
Nur ihre Katze Freitag und eine gute Freundin von ihrer Mutter stehen ihr bei.
Nach und nach blitzen in ihrem Kopf Erinnerungen an den Unfall auf und ihr wird klar, dass davor irgendetwas Schlimmes passiert sein muss.
Immer mehr fühlt sich Stella zu Robert hingezogen und als er ihr anbietet ihr die Zeitungberichte über den Unfall zu besorgen, packt sie all ihren Mut zusammen. Doch eröffnet all dies einen anderen Blickwinkel zu dem Unfall. Stella aber scheint nicht zu glauben, was alle glauben und dann fallen ihr die Ähnlichkeiten zwischen ihrer verstobenen Mutter und deren ehemals beste Freundin auf...

Krystyna Kuhn, eine Autorin, die ihre Bücher immer recht spannend hält, macht immer viel spaß zu lesen. Bei diesem Hörbuch hat mir leider etwas die durchgängige Spannung gefehlt, auch wenn sie nicht gänzlich fehlte.
Die Story ist interessant, denn Neid und Eifersucht spielen eine große Rolle. Die Autorin versucht den Verdacht einiger Vorkommnisse auf eine bestimmte Person zu lenken, mir selbst wurde schnell bewusst, wer wirklich der Bösewicht ist. Dennoch sind einige Ansätze recht gut dargestellt. Die Leserin des Hörbuchs hat eine angenehme Stimme und man fühlt sich beim hören wohl.
Ein interessanter, ab und an spannender Jugendthriller, der gut etwas für zwischendurch ist. Das Hörbuch aber ist recht kurz.
Den Titel des Buches fand ich erst nach ein bisschen Überlegen passend, da man nicht unbedingt gleich auf die böse "Schwiegermutter" kommt.


Die Autorin:
Krystyna Kuhn, 1960 als siebtes von acht Kindern in Würzburg geboren, studierte Slawistik, Germanistik und Kunstgeschichte, zeitweise in Moskau und Krakau. Sie arbeitete als Redakteurin und Herausgeberin und schrieb EDV-Fachbücher, Gedichte und Kurzgeschichten. 

Sonntag, 23. Oktober 2011

[Worte] Das große Weihnachtswichteln

Na heute komme ich ja gar nicht mehr aus dem bloggen heraus, aber das ist auch gut so.
Heute habe ich nämlich noch einen weiteren super Tipp für alle Lesesüchtigen, die sich gerne Beschenken lassen und auch gerne etwas verschenken.
Es geht um "Das große LovelyBooks Weihnachtswichteln"!

Ich selbst habe schon beim Sommer-Wichteln und auch beim Halloween-Wichteln mitgemacht und ich muss sagen bisher hat es immer viel spaß gemacht.
Nu sagen sich vielleicht einige, dass es doch recht früh ist, jetzt schon etwas für Weihnachten zu machen, aber der Dezember steht schneller vor der Tür als man glauben mag!
Wer daher gern wichtelt, kann sich gerne beteiligen und ich muss sagen - es ist immer eine FREUDE!

Teilnahmebedigungen:
  • Mitglied bei Lovelybooks.de sein oder werden
  • Unter diesem Thema bis zum 1. November, mit folgendem Inhalt einen Kommentar hinterlassen:  Was mögt ihr besonders gern?
    Was mögt ihr gar nicht gern?
    Welche Bücher lest ihr am liebsten? Oder möchtet ihr lieber kein Buch geschenkt bekommen? Sind Mängelexemplare ok oder besser nicht?
    Mögt ihr gern Süßigkeiten? Welche?
  • Danach an die Bücherelfe eine Nachricht mit Adresse schicken
  • Man muss bereit sein ein Päckchen im Wert von ca. 20€ zu verschicken! Ohne dies hat das Wichteln ja keinen Sinn.
  • Am 7./8.11. bekommt jeder eine Nachricht mit seinem Wichtelkind und es geht ans einpacken, denn verschickt werden muss spätestens am 10. Dezember
  • Am 24.12. im Laufe des Tages kann jeder sein erhaltenes Wichtelpaket öffnen und Bilder online stellen
Wer mitmacht, darf mich auch gerne informieren, interessiert mich doch sehr, wer da noch so mitmacht :) (Bella2106 bei Lovelybooks)

[Zuwachs] KW 42

So was, diese Woche war es wirklich nur ein einziges Buch, welches mich erreicht hat. Zumindest weiß ich nur von einem (dazu gleich mehr):

Der Eichborn-Verlag war so nett mit ein Rezi-Exemplar zukommen zu lassen, welches sich super interessant anhört:

"Sunday Girl" von Isabel Ashdown.
Kt: Der Tag, an dem Sarahs Welt stillsteht. Wie selbst- und mitleidlos können beste Freundinnen sein? Ein bewegender Roman über Fallstricke des Erwachsenwerdens und den Kampf um die weibliche Identität. Es ist ein trister, windiger Tag im Januar, als Sarah nach East Selton zurückkommt. Mehr als zwanzig Jahre ist es her, dass sie den Ort ihrer Kindheit und Jugend verlassen hat, gemeinsam mit ihrem etwas schrulligen Vater - jenen Ort an Englands Südküste, in dem sie sich immer als Außenseiterin gefühlt hat. Sarah ist zu einem Jahrgangstreffen ihrer Schule eingeladen, und sie weiß, dass sie alle wiedersehen wird: die Lehrer, die Mitschüler, Dante, den coolen Schwarm aller Mädchen, und vor allem Kate, ihre damals beste Freundin. Alle werden wissen wollen, warum sie damals Hals über Kopf verschwunden ist, von einer Sekunde auf die andere. Und so wandern Sarahs Gedanken zurück in den Sommer, in dem ihre Kindheit endete. Zurück zu dem Ereignis, das zwei Menschenleben für immer verändern wird...


Zudem hat mich heute mein Wichtelpaket erreicht. Ja es ist mal wieder soweit gewesen, das Halloween-Wichteln bei lovelybooks.de. Vielleicht habe ich dort ja auch etwas feines zum lesen drin *neugierig bin* Aber aufmachen ist erst zum 31. :)

[Worte] Einkaufsflatrate

Auf einigen anderen Blogs ist mir heute etwas aufgefallen und ich wollte doch selbst gleich wissen, worum es geht:

Auf kaufda gibt es dieses Gewinnspiel zu entdecken:
Jeder der mitmacht hat die Chance auf eine Pauschale von 200 € im Monat zu gewinnen um sie für u.a. Lebensmittel auszugeben. Der Gewinner erhält auf jeden Fall sechs Monate lang diese 200 € und je mehr Leute mitmachen, desto mehr verlängert sich die Zeit für die man das Geld bekommt.

Der Grund des ganzen ist der Weltspartag am 28. Oktober 2011.
Zudem ist es erwünscht ein paar Spartipps zu veröffentlichen, ich bin auch schon fleißig am überlegen, was ich denn so nutze, denn einem selbst ist das ja meist gar nicht klar.

Habt ihr gute Spartipps?
Dann einfach her damit und macht doch bei dem Gewinnspiel mit, vielleicht habt ihr ja Glück :)

[Worte] Die 100 Lieblingsbücher der Deutschen 2011

Wieder einmal wurde sie veröffentlicht, die Liste der 100 Lieblingsbücher der Deutschen!
Nun, da ich doch auch so eine Leseratte bin, möchte ich doch mal zeigen und selbst sehen was ich davon schon kenne und mich vielleicht auch ein bisschen inspirieren lassen :)
Folgendermaßen werde ich die Bücher markieren:
- Bücher die ich selbst gelesen/gehört habe werden in meiner Blogfarbe kenntlich gemacht, die die auch schon rezensiert sind werden Fett geschrieben und der Link wird hinterlegt
- Bücher die auf meinem SUB stehen und nur auf Erlesung oder Erhörung warten, markiere ich Fett
- Bücher die ich als Verfilmung gesehen habe werden kursiv


So und nun bin ich mal selbst gespannt was da rauskommt!

2. Stephenie Meyer - Biss zum Morgengrauen
3. J. K. Rowling - Harry Potter und der Gefangene von Askaban
4. J. K. Rowling - Harry Potter und die Heiligtümer des Todes
5. Walter Moers - Die Stadt der träumenden Bücher
6. Michael Ende - Die unendliche Geschichte
7. J. R. R. Tolkien - Der Herr der Ringe: Die Gefährten
8. Markus Zusak - Die Bücherdiebin
9. Carlos Ruiz Zafon - Der Schatten des Windes
10. Cornelia Funke - Tintenherz
11. Ken Follet - Die Säulen der Erde
12. Kerstin Gier - Rubinrot
13. Daniel Glattauer - Gut gegen Nordwind
14. Jane Austen - Stolz und Vorurteil
15. Patrick Süßkind - Das Parfüm
16. J. K. Rowling - Harry Potter und der Stein der Weisen
17. Stephenie Meyer - Biss zum Ende der Nacht
18. J. K. Rowling - Harry Potter und der Orden des Phönix
19. Cassandra Clare - City of bones
20. Stephenie Meyer - Seelen
21. J. K. Rowling - Harry Potter und der Feuerkelch
22. Cecilia Ahern - P.S. Ich liebe Dich
23. J. R. R. Tolkien - Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
24. Stephenie Meyer - Biss zum Abendrot
25. Simon Beckett - Die Chemie des Todes
26. Douglas Adams - Per Anhalter durch die Galaxis
27. Stieg Larsson - Verblendung
28. Marion Zimmer Bradley - Die Nebel von Avalon
29. Oscar Wilde - Das Bildnis des Dorian Gray
30. Ally Condie - Die Auswahl
31. Diana Gabaldon - Feuer und Stein
32. J. R. R. Tolkien - Der Herr der Ringe: Die zwei Türme
33. Donna W. Cross - Die Päpstin
34. Sebastian Fitzek - Die Therapie
35. Michael Ende - Momo
36. Khaled Hosseini - Drachenläufer
37. Kerstin Gier - Smaragdgrün
38. J. R. R. Tolkien - Der kleine Hobbit
39. Stieg Larsson - Verdammnis
40. Audrey Niffenger - Die Frau des Zeitreisenden
41. J. K. Rowling - Harry Potter und der Halbblutprinz
42. Stephenie Meyer - Biss zur Mittagsstunde
43. Antoine de Saint-Exupery - Der kleine Prinz
44. Dan Brown - Illuminati
45. Maggie Stiefvater - Nach dem Sommer
46. Astrid Lindgren - Ronja Räubertochter
47. Kerstin Gier - Saphirblau
48. Anna Gavalda - Zusammen ist man weniger allein
49. Frank Schätzing - Der Schwarm
50. Cody McFayden - Die Blutlinie
51. Noah Gordon - Der Medicus
52. Dan Brown - Sakrileg
53. Cassandra Clare - City of glass
54. Christopher Paolini - Eragon: Das Vermächtnis der Drachenreiter
55. Tess Gerritsen - Die Chirurgin
56. Arthur Golden - Die Geisha
57. Charlotte Bronte - Jane Eyre
58. Iny Lorentz - Die Wanderhure
59. Patrick Rothfuss - Der Name des Windes
60. Johann Wolfgang Goethe - Faust
61. Suzanne Collins - Die Tribute von Panem: Gefährliche Liebe
62. Daniel Glattauer - Alle sieben Wellen
63. Ursula Poznanski - Erebos
64. Antonia Michaelis - Der Märchenerzähler
65. Jodi Picoult - Beim Leben meiner Schwester
66. Sebastian Fitzek - Der Seelenbrecher
67. Umberto Eco - Der Name der Rose
68. Walter Moers - Die 13 1/2 Leben des Käpt`n Blaubär
69. Kerstin Gier - Die Mütter-Mafia
70. Kristin Cashore - Die Beschenkte
71. Stieg Larsson - Vergebung
72. Jostein Gaarder - Sofies Welt
73. Bettina Belitz - Splitterherz
74. Simone Elkeles - Du oder das ganze Leben
75. Friedrich Dürenmatt - Die Physiker
76. Nina Blazon - Faunblut
77. Akif Pirnicci - Felidae
78. Kai Meyer - Arkadien erwacht
79. Simon Beckett - Kalte Asche
80. Rebecca Gable - Das Lächeln der Fortuna
81. George Orwell - 1984
82. Isabel Abedi - Lucian
83. Cecila Ahern - Für immer vielleicht
84. Milan Kundera - Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins
85. J. K. Rowling - Harry Potter und die Kammer des Schreckens
86. Paulo Coelho - Veronika beschließt zu sterben
87. Bram Stoker - Dracula
88. P. C. & Christin Cast - Gezeichnet
89. John Boyne - Der Junge im gestreiften Pyjama
90. David Safier - Mieses Karma
91. Cody McFayden - Der Todeskünstler
92. Terry Pretchett - Gevatter Tod
93. Suzanne Collins - Die Tribute von Panem: Flammender Zorn
94. Anne Frank - Das Tagebuch der Anne Frank
95. Astrid Lindgren - Pippi Langstrumpf
96. Bernhard Schlink - Der Vorleser
97. Kerstin Gier - Für jede Lösung ein Problem
98. Christiana F. - Wir Kinder vom Bahnhof Zoo
99. Otfried Preußler - Krabat
100. Lauren Oliver - Wenn du stirbst zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie

Ergebnis:
- 40 der Bücher habe ich gelesen oder gehört
- 8 davon stehen auf meinem SuB
- 5 habe ich als Verfilmung gesehen

Aktualisierung am 24.04.2012:
- 49 Bücher gelesen/gehört
- 4 auf dem SuB
- 13 Verfilmungen gesehen

Wie schaut es bei euch aus?

[Gewinne] Super XXL-Gewinnspiel

Für alle Leseratten und Büchersüchtigen, die gerne an Gewinnspielen teil nehmen, habe ich hier einen super Tipp.
Bei Clee gibt es ein XXL-Gewinnspiel, bei dem es jede Menge toller Bücher zu gewinnen:


Clee

Um teilnhemen zu können müsst ihr nur folgende Frage beantworten: Was erwartet ihr vom Leben? Was sind eure Träume und Ziele? Hat jemand schon seinen Lebenssinn gefunden?

Klickt hier und nehmt teil!

[Hoerbuch] Liebe geht durch alle Zeiten - Saphirblau

Autor: Kerstin Gier
Titel: Liebe geht durch alle Zeiten - Saphirblau
Genre:
Fantasie, Jugendroman
Verlag: Arena Audio (Würzburg)
Erscheinungsjahr: 2010
Laufzeit:
04 Std. 50 Min.
ISBN: 978-3401263472

Rezension:
Wie konnte das nun wieder passieren? Gwendolyn kann es selbst nicht glauben, sie hat sich wirklich in den eingebildeten Gideon verliebt. Ihr Zeitreisepartner aber scheint auch nicht ganz abgeneigt zu sein, doch gibt es auch noch ganz andere Dinge die Gwen von ihrer "großen" Aufgabe ablenken. Denn nicht nur das sie Geister sehen und mit ihnen reden kann, nun auch noch Dämonen. Zumindest behauptet das die komische, vorlaute katzenartige Figur die plötzlich aus der Vergangenheit in die Gegenwart folgt. Neben all dem Stress soll Gwen auch noch in der Schule folgen können? Naja zumindest Leslie, ihre beste Freundin, versteht ihre Probleme. 
Sobald Gwen mit Gideon in der Vergangenheit ist, ist er wie ausgewechselt, küsst sie und lässt kaum von ihr ab, in der Gegenwart aber scheint er kein Interesse an ihr zu haben, bis er ihr seine wahren Gefühle gesteht.
Noch immer fehlen ihr zwei Zeitreisende um den Cronographen zu verfolständigen und Gideon sieht nur das Ziel. Doch erfährt er von Paul, der einst den anderen Chronographen stahl, welches Opfer gebracht werden muss um das Geheimnis dessen zu lüften...

Zu Anfang war ich von dem Hörbuch etwas negativer angetan, was einzig allein an der Sprecherin lag. Dies soll natürlich nicht negativ ausgelegt werden, aber ich fand die Sprecherin aus dem ersten Hörbuch hat etwas besser gepasst. Nach einigen Kapitel gewöhnt man sich aber daran.
Auch der zweite Teil der Reihe strotz wieder vor Übersinnlichem, Liebe und Humor. Dem Charm der Gwen umspielt, kann man gar nicht entkommen, da man diese Figur mögen muss. Wie auch nicht? Gerade erst in die Welt der Zeitreisenden geschupst, muss sie sich gleich mit vielen Fremden und Toten umgeben und erlebt auch noch ihre erste große Liebe.
Nun bin ich schon gespannt auf Hörbuch drei.


Die Autorin:
Kerstin Gier, geb. 1966, schreibt im Lübbe Verlag erfolgreich humorvolle Frauenbücher. Einige ihrer Titel waren monatelang auf den Bestsellerlisten. Die DeLIA-Preisträgerin lebt mit ihrer Familie im Bergischen Land.Sascha Icks, geboren 1967 in Düsseldorf, erhielt ihre Ausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule in München. Im Anschluss ging sie ans Rheinische Landestheater Neuss, ans Staatstheater Wiesbaden, ans Staatstheater Mainz sowie an die Wuppertaler Bühnen.  

Weitere Titel:

[Rezi] Rachekuss

Autor: Bettina Brömme
Titel: Rachekuss
Genre: Jugendthriller
Verlag: Arena (Würzburg)
Erscheinungsjahr: 2011
Seiten: 251 S.
ISBN: 978-3401066035





Rezension:
Flora muss mit ihrer Familie nach Deutschland ziehen und ist darüber totunglücklich. Was soll sie auch in diesem Land, wenn sie doch weiterhin in dem schönen Brasilien leben könnte? Dort sind all ihre Freunde und das Leben was sie liebt.
Doch auch in ihrer neuen Heimat, findet sie schnell - zumindest eine - Freundin. Carina und Flora werden gleich zu besten Freundinnen und sie verbringen viele Nachmittage miteinander. Dennoch scheint nicht jeder über die Ankunft der hübschen Halbrasilianerin erfreut zu sein, denn immer wieder versucht jemand ihr angst zu machen. Nicht nur, dass ihre Geburtstagsparty total aus dem Ruder läuft, auch finden sich unter ihrem Tisch in der Schule eklige Überraschungen. Flora zweifelt schon an sich selbst und sieht nur noch eine Weg: zurück nach Brasilien. Nur Yannik kann sie nun noch aufhalten. Er ist ein Junge aus ihrer Jahrgangsstufe, der nach und nach ihr Herz erobert hat. Plötzlich aber gerät die Situation völlig ausser Kontrolle und Flora weiß nicht mehr weiter, weint sich bei Caro aus. Flora wird überfallen, kann sich an nichts mehr erinnern und ihr will niemand glauben.
Erst als Yannik wegen eines gefährlichen Unfalls ins Krankenhaus kommt, bemerkt sie wer wirklich hinter all den Anschlägen steckt...

Zu Anfang wurde ich mit dem Buch nicht ganz warm, auch wenn mir die Geschichte vom Klappentext her zusprach. Dies hat sich nach und nach aber gelegt. Immer wieder lässt sich die Autorin neue Dinge einfallen, die Flora passieren und beschreibt die tiefe Verzweiflung der Jugendlichen. Man gerät in einen Sog aus Eifersucht, Freundschaft, zarter Liebe und Hass. Menschen sind plötzlich nicht mehr die die sie scheinen und die Autorin hat gut dargestellt, wie unwohl sich Flora fühlt. Hin und her gerissen von Gefühlen. Zu jedem Kapitel gibt es einen kleinen Auszug aus einem psychatrischen Protokoll, welches das Buch spannend macht, da man in dem folgenden Kapitel eigentlich schon meint zu wissen wie es um Flora steht. Ich hatte schnell raus, was wirklich dahinter steckt, denn ist es ein wichtiger Teil des Buches. Zum Ende hin wird es noch richtig spannend, auch wenn manche Situationen etwas übertrieben wirken. Dennoch ist das Buch meiner Meinung nach gut gelungen, denn die Spannung wird immer wieder neu aufgebaut und der rote Faden des Buches geht nicht verloren.


Die Autorin:
Bettina Brömme wurde 1965 (rund und gesund) in Karlsruhe geboren, lebt mit ihrer Familie (glücklich) in München-Bullerbü. Nach (mäßigem) Abitur und (blaublutlastigem) Zeitschriftenvolontariat beim Burda-Verlag in Offenburg absolvierte sie (gemütllch) ein Diplomstudium der Germanistik, Journalistik und Kunstgeschichte in Bamberg. Dann (anstrengende) Ausflüge in die Filmproduktionswelt, (langjährige) zum Fernsehen und seit 2000 ist sie endlich (gelegentlich pausierende) Schriftstellerin und (wiederkehrende) Autorin für TV, Hörfunk und Print, die sich die Adjektive nicht so recht abgewöhnen kann.

Weiter Bücher:
  • Weißwurst für Elfen (2011)
  • Durchgedreht (2000)
  • So toll kann doch kein Mann sein (1998)

Donnerstag, 20. Oktober 2011

[Hoerbuch] Der 50/50-Killer

Autor: Steve Mosby
Titel: Der 50/50-Killer
Genre: Thriller
Verlag: Der Hörverlag (München)
Erscheinungsjahr: 2007
Laufzeit: 7 Std. 22 Min.
ISBN: 978-3867171502

Rezension:
Ermittler John Mercer ist einer der bekanntesten Ermittler und Mark Nelson ist begeistert, als er mit in das Ermitlerteam aufgenommen wird. Was er nicht weiß: Gleich seiner erster Fall ist eine harte Nuss und es nicht der erste Fall, den das Team dank dem selben Mann zu bearbeiten hat. Nelson wird schnell klar, welche Verbindung dieser Fall mit dem Zusammenbruch Mercer's Jahre zuvor zu tun hatte.
Sie sind auf der Spur eines Mörders, den sie den 50/50-Killer nennen. Er scheint Paar teils jahrelang zu beobachten und ihre Gewohnheiten zu dokumentieren, bis er zuschlägt. In dem gemeinsamen Zuhause werden sie überfallen und einer der beiden muss am Ende sterben.
Diesmal aber scheint es anders zu sein, denn plötzlich spielen drei Personen mit und der Killer überfällt das Paar nicht Zuhause sondern entführt Scott und Jodie. Nelson's schwere Aufgabe ist es die beiden aufzuspüren. Als Scott verletzt im Krankenhaus auftaucht wittert er seine Chance Mercer zu zeigen war er drauf hat, doch rechnet er nicht mit der List des Killers. Erst als Scott gefunden wird, macht es bei ihm Klick und obwohl alle meinen der Fall sei abgeschloßen, wird ihm klar, dass der Killer noch immer frei herum läuft. Und was hat es mit dem gezeichneten Spinnennetz an den Wänden der Opfer auf sich?

Lange hatte ich das Buch nun im Regal stehen, ergatterte das Hörbuch nun aber und zog es vor.
Die Geschichte ist spannend und immer wieder werden Wendungen vollzogen, mit denen man nicht gerechnet hat. Die Leidensgeschichten um Mercer und Nelson machen es noch einmal interessant. Die Erfindung dieses Mörders ist zudem recht neu und abwechslungsreich.
Die Stimmen der beiden Leser passten meiner Meinung nach sehr gut zu diesem Hörbuch und es gefiel mir, dass bei den verschiedenen Personen mit verschiedenen Stimmen gearbeitet wurde.


Der Autor:
Steve Mosby, 1976 in Horsforth/England geboren, studierte Philosophie und lebt als freier Schriftsteller in Leeds. Mit "Der 50/50-Killer" gelang ihm in Deutschland der Durchbruch als hochklassiger Thrillerautor. 

Weitere Titel:

Montag, 17. Oktober 2011

[Rezi] Eine dunkle & GRIMMige Geschichte

Autor: Adam Gidwitz
Titel: Eine dunkle & GRIMMsche Geschichte
Originaltitel: A Tale Dark & Grimm
Genre: Jugendbuch
Verlag: arsEdition (München)
Erscheinungsjahr: 2011
Seiten: 242 S.
ISBN: 978-3760783666

Rezension:
Es sind Hänsel und Gretel die diese Geschichte prägen. Doch etwas unterscheidet sich gewaltig von dem Märchen, dass einem bei den beiden Namen gleich vor Augen steht. Diese Nacherzählung hier ist nicht die schöne. Im Gegenteil in dieser Geschichte kommt die ganze Wahrheit ans Licht. Es wird schnell klar, wie brutal die Geschichte in Wirklichkeit ist. Hänsel und Gretel laufen von Zuhause fort, denn Liebe können sie dort nicht spüren. Auf ihrem Weg durch das Land und auf der Suche nach Eltern, die sie wirklich lieben, kommen sie an die ungewöhnlichsten Orte und begegnen Menschen, die nur zu Anfang lieb und nett wirken. Die beiden Geschwister werden auseinander gerissen und jeder macht für sich das schrecklichste durch. Es dauert eine Weile, aber sie treffen sich wieder und haben eine gefährliche Aufgabe vor sich...

Am Anfang dachte ich wie wohl viele, dass eine Märchennacherzählung ja nicht sehr spannend sein kann. Adam Gidwitz überzeugt den Leser aber sehr schnell von dem Gegenteil. Seine Erzählung unterscheidet sich von dem all gegenwärtigem Märchen der beiden Kinder. Denn dieses hier ist keines für kleine Kinder. Mit traurigen Erlebnissen, viel Blut und unheimlichen Gefühlen ist es gespickt. Aber auch der Humor kommt nicht zu kurz, denn der Autor wirft immer wieder Kommentare ein, die einen schmunzeln und auch gerne einmal lachen lassen. So wirkt die düstere Geschichte um das traurige Leben von Hänsel und Gretel am Ende doch noch munter.
Wer aber Kindern das Märchen erzählen möchte, sollte das Original nehmen...


-------------------------------------------------------------------------------------

Dieses Buch wurde mir von BdB, sowie arsEdition bereitgestellt.
Kaufen kann man das Buch hier.

Sonntag, 16. Oktober 2011

[Zuwachs] KW 41

Dies Woche war ich ziemlich fleißig beim Buch ergattern :)


Meine Tauschbücher:
  • "Vater, Mutter, Tod" von Siegfried Langer. Kt: Wenn dir das Liebste genommen wird – was würdest du tun? Ein Vater, der große Schuld auf sich lädt. Eine Mutter, die alles tun würde, um ihren Sohn zurückzubekommen. Ein Junge, der tot in einer Berliner Wohnung liegt. Eine Frau, deren Erinnerungen sie betrügen. Kommissar Manthey sucht nach den Zusammenhängen. Er will ein Kind retten – um jeden Preis. Und stößt auf einen Abgrund aus Verzweiflung und Wahn.
  • "Nächsten Sommer" von Edgar Rai. Kt: Und am Ende der Straße steht ein Haus am Meer Was ist das Leben? Eine Wundertüte? Eine Losbude mit zu vielen Nieten? Kleines Drama oder großes Kino? – Ein wunderbar sehnsuchtsvolles und witziges Roadmovie, das den Sommer, die Freiheit und die Liebe atmet.
  • "Schuldig" von Jodi Picoult. Kt: Die 14-jährige Trixi ist Daniels Augenstern. Er liebt seine Tochter mehr als sich selbst. Der freiberufliche Comiczeichner schafft für Trixi eine Welt voller Heldengeschichten, während seine Frau Laura an der Universität Karriere macht. Wie brüchig aber das Glück der Familie ist, wird ihm nur allzu bald klar: Trixi kommt eines Abends vollkommen aufgelöst nach Hause. Die unschuldige Liebe ihres Freundes Jason hat sich in rohe Gewalt verwandelt. Wenig später stirbt der Junge unter mysteriösen Umständen, Trixi flieht vor den Konsequenzen der Ereignisse nach Alaska. An einen Ort, der ihrem Vater sehr vertraut ist. Endlich muss er sich seiner  Vergangenheit stellen und macht seiner Frau ein erschütterndes Geständnis..
  • "Tschick" von Wolfgang Herrndorf. Kt: Mutter in der Entzugsklinik, Vater mit Assistentin auf Geschäftsreise: Maik Klingenberg wird die großen Ferien allein am Pool der elterlichen Villa verbringen. Doch dann kreuzt Tschick auf. Tschick, eigentlich Andrej Tschichatschow, kommt aus einem der Assi-Hochhäuser in Hellersdorf, hat es von der Förderschule irgendwie bis aufs Gymnasium geschafft und wirkt doch nicht gerade wie das Musterbeispiel der Integration. Außerdem hat er einen geklauten Wagen zur Hand. Und damit beginnt eine Reise ohne Karte und Kompass durch die sommerglühende deutsche Provinz, unvergesslich wie die Flussfahrt von Tom Sawyer und Huck Finn. 
  • "Lucian" von Isabel Abedi. Kt: Immer wieder taucht er in Rebeccas Umgebung auf, der geheimnisvolle Junge Lucian, der keine Vergangenheit hat und keine Erinnerungen. Sein einziger Halt ist Rebecca, von der er jede Nacht träumt. Und auch Rebecca spürt vom ersten Moment an eine Anziehung, die sie sich nicht erklären kann. So verzweifelt die beiden es auch versuchen, sie kommen nicht voneinander los. Aber bevor sie noch erfahren können, was ihr gemeinsames Geheimnis ist, werden sie getrennt. Mit Folgen, die für beide grausam sind. Denn das, was sie verbindet, ist weit mehr als Liebe.


Am Buchladen kam ich aber natürlich auch mal wieder nicht vorbei:
  • "No Exit" von Daniel Grey Marshall. Kt: Der fünfzehnjährige Jim flüchtet sich vor dem gewalttätigen Vater in die warmen Arme des Alkohols. In der Freundschaft zu Phillys und Jeremy und seiner Liebe zu Leslie findet er die grundehrlichen Werte und die Wärme, die er in seiner Familie nicht kriegen kann. Da geschieht eine Katastrophe und die Achterbahn seiner Gefühle fährt mit Vollgas in den Abgrund... 
  • "Das Tal, Season 1 - Die Katastrophe. Kt: Katie hat nur ein Ziel. Den Gipfel des Ghosts, jenes legendären Dreitausenders, der das Tal überragt. Unheimliche Mythen ranken sich um den Berg, seit dort in den 70er Jahren eine Gruppe von Jugendlichen verschwunden ist. Und doch machen sich Katie und ihre Freunde auf den Weg. Aber am Berg wird sehr schnell klar, wer zum Freund wird, wer ein Feind ist. Und als dann noch ihre Führerin, die Cree-Indianerin Ana, spurlos verschwindet, sind die College-Studenten völlig auf sich gestellt. Niemand von ihnen ahnt, dass ein gefährlicher Schneesturm heraufzieht. 
  • "Böses Blut" von Rihannon Lassiter. Kt: Eine verborgene Tür führt in ein geheimes Spielzimmer. Dort liegt ein Stapel alter Kinderbücher, aus denen die Namen einzelner Charaktere herausgestrichen sind. Vor vielen Jahren haben sich hier drei Mädchen ein düsteres Spiel ausgedacht. Was sie spielten, wurde real, doch dann geriet das Spiel außer Kontrolle. Die Mädchen verließen den Ort ihrer Kindheit und versuchten, das Spiel zu vergessen.
    Doch die aus der Phantasie befreiten Kreaturen blieben am Leben. Tief im Wald warten sie noch immer auf längst fällige Opfergaben, und sie rasen vor Wut. John, Katherine, Catriona und Roland sind die Einzigen, die das Spiel beenden können, und treten das gefährliche Erbe der Mädchen an. Doch sie werden zu hilflosen Spielfiguren ... 
  • "Eine dunkle und GRIMMige Geschichte" von Adam Gidwitz. Kt: Adam Gidwitz schafft es, die gruselige Gewalt, die in den alten Märchen der Brüder Grimm enthalten ist, mit wunderbar viel Humor und einem großartigen Gespür für Spannung auszubalancieren. Er webt Grimms Märchen zu einer einzigen Geschichte mit Hänsel und Gretel als Hauptfiguren zusammen und das macht er so gut, dass man nach der Lektüre davon überzeugt ist, dass die alten Geschichten so und nicht anders erzählt werden sollten. 

[Gewinne] Gewinnspiel 2 - Die Gewinner

Nachdem ich alles sortiert habe und alle Namen ausgedruckt, sowie gefaltet habe, habe ich mir die Gewinne zurecht gelegt und angefangen die Gewinner zu ziehen:


Da es acht Teilnehmer gab, habe ich zufällig Zettel zu Buch sortiert und dann die Zettel geöffnet. Das Ergebnis sieht so wie folgt aus.
Gewonnen hat jeder Teilnehmer etwas!
Also schon mal herzlichen Glückwunsch!!

  • "Wenn du mich brauchst" geht an Nicole
  • "If I stay" hat Silke gewonnen
  • "Das verbotene Zimmer" darf nun Buchrücken sein eigen nennen
  • "Nachtsplitter" trifft in den nächsten Tagen bei Yvonne ein
  • "Die Mädchen aus der Villa Sorrento" wird nun bald von Christiane S. gelesen
  • "Mottentanz" wird sich bei der Literaturmaus einnisten
  • "Du wirst die Nächste sein" geht an den einizigen männlichen Teilnehmer Onejo 
  • Die Trostpreise habe ich wegen der Teilnehmerzahl zusammengefasst und diese erhält Vanessa
Ich hoffe alle Teilnehmer freuen sich über ihre Gewinne und haben etwas bekommen, was sie interesiert...

Die Gewinne werden gleich morgen verschickt und ich bitte um einen Kommentar, wenn sie ankommen, damit ich beruhigt schlafe kann :)

Bis zum nächsten Gewinnspiel...

Die Lesefee

[Worte] Aus uund vorbei...

So 12:00 Uhr nun ist mein zweites Gewinnspiel vorbei!
E-Mails die mich nun noch erreichen, werden nicht mehr angenommen.
Heute Mittag werde ich dann wieder die auslosen, wer was bekommt.
Bin schon ganz gespannt... Also freu euch, später gibt es die Verkündung. Drücke allen Teilnehmern die Daumen, dass sie etwas bekommen, was ihnen passt :)

Samstag, 15. Oktober 2011

[Rezi] Vergiss ihn nicht

Autor: Liane Moriarty
Titel: Vergiss ihn nicht
  Originaltitel: What Alice Forgot
Genre: Roman
Verlag: Lübbe (Bergisch Gladbach)
Erscheinungsjahr: 2011
Seiten: 511 S.
ISBN: 978-3404165698
Rezension:
Für Alice nimmt das normale Leben plötzlich eine verrückte Wendung: Als sie ihre Augen öffnet, weiß sie nicht wo sie ist und was sie an diesem Ort tut. Frauen stehen um sie herum und blicken zu ihr runter, fragen ob alles gut ist. Schnell wird klar, nichts ist gut, denn Alice hat dank eines fiesen Sturzes auf den Hinterkopf die letzten zehn Jahre ihres Lebens vergessen.
Sie denkt sie sein schwanger mit ihrem ersten Kind und finde es lächerlich, dass sie sich in einem Fitnessstudio befinden soll. Sie und Sport, ha!
Doch bemerkt Alice ganz schnell, dass etwas nicht stimmt, denn um sie herum hat sich so einges verändert. Sie ist weder schwanger, sondern hat schon drei Kinder, ihre Schwester sieht total anders aus und sie muss erfahren, dass ihre große Liebe Nick nicht mehr da ist, denn sie lassen sich scheiden. Für Alice ist dies alles wie ein Schlag ins Gesicht, Nur mühsam kann sie akzeptieren das die Welt sich in den zehn Jahren weiter gedreht hat und aus ihr eine komplett neue Frau geworden ist.
Es ist ein Schock, als sie den drei Kindern . ihren eigenen - gegenüber steht, denn sie kann sich nicht an sie erinnern. Und es tut weh, die Kälte in Nicks Augen zu erblicken, als er die drei vorbei bringt.
Es scheint in der Vergangenheit so vieles passiert zu sein, was sie nach und nach wieder lernen muss. Sachen die sie geschrieben hat und nach dem Gedächtnisverlust wieder findet, lassen sie sutzig werden - so was hätte sie doch nie gedacht?! Doch das Leben hat sie verändert und Nick ebenso. Es scheint das es keine Chance mehr für die beiden gibt, aber die alte Alice möchte nicht einfach aufgeben und kämpft um ihren Mann, bis ihr Gedächtnis schlagartig wieder da ist...

In diesem Buch sind gleich mehrere Geschichten verpackt. Die oben genannte ist die Hauptgeschichte. Nebenher bekommt man das Tagebuch von Alice´ Schwester Elisabeth zu lesen. Dort beschrieben ist jeder Verlust eines ungeborenen Kindes in ihren immer wieder erfolglosen Versuchen eine Familie zu gründen. Die Trauer und das Leid rühren den Leser an und man hofft und bangt mit.
Eine weitere Nebengeschichte ist die von Franny, die "Oma" von Alice und Elisabeth. Sie schreibt ein Blog und berichtet über ihr Leben und ihr Leid. Zwar ist diese Geschichte keine super romantische, aber sie ist mit viel Witz geschrieben.

Insgesamt hat mich das Buch begeistert und zu Tränen gerührt. Immer wenn eine Situation gerade spannend wird, wird ein Kapitel beendet oder eine der anderen Nebengeschichten nimmt den Platz ein.
Obwohl ich mir die Hauptgeschehnisse und deren Ergebnisse fast denken konnte, war es sehr schön den Weg der drei Frauen zu verfolgen. Den einer jungen Frau, die eigentlich gar nicht mehr so jung ist und die wichtigen Jahre ihres Lebens vergessen hat. Die erfüllt ist voller Liebe, welche doch nicht erwidert wird. Den Weg einer Ehe, die ein ums andere Mal einen Schlag nach dem anderen hinnehmen muss und immer wieder droht zu zerbrechen und plötzlich eine komplette Wendung nimmt. Und den Weg einer Frau, die bis ins hohe Alter die Liebe gemieden hat und plötzlich doch noch Herzklopfen verspürt.
Für jeden etwas, der gerne schmunzeln, mitfiebern, weinen und sich freuen will.


Die Autorin:
Wer von Beruf Werbetexterin ist, der kann pointiert formulieren, kurz und knackig eine Sache auf den Punkt bringen. Damit hatte Liane Moriarty schon bei ihrem ersten Buch Drei Wünsche frei großen Erfolg. 

Weitere Titel:
  • Ein Geschenk des Himmels (2008)
  • Drei Wünsche frei (2007)

[Hoerbuch] Der Erdbeerpflücker

Autor: Monika Feth
Titel: Der Erdbeerpflücker
Genre:
Thriller
Verlag: JUMBO (Hamburg)
Erscheinungsjahr: 2007
Laufzeit:
6 Std. 7 Min.
ASIN: B003NGCKM4

Rezension:
Jette ist erst vor kurzem von ihrer Mutter weggezogen, welche nun alleine in ihrem alten Haus lebt. In Jettes Leben hat sich seit da an vieles verändert und mit ihren Freundinnen Caro und Merle zusammen. Kaum etwas kann die drei auseinander bringen, bis Caro anfängt sich zu verändern: Sie zieht sich immer mehr zurück, fängt wieder an sich zu ritzen und redet nicht viel.
Zur gleichen Zeit wird in der näheren Umgebung die Leiche eines jungen Mädchens gefunden. Mit abgeschnittenem Haar blickt sie entsetzt gen Himmel. Der ermittlende Polizist deckt schnell Parallelen zu vergangenen Fällen auf und ein ganzer Trupp macht sich daran den Mörder zu finden. Was schwerer scheint als erwartet.
Caro traut sich endlich mit Jette zu sprechen und vertraut ihr etwas über ihren heimlichen Liebhaber an. Als Jette erfähr, dass sie nicht einmal seinen Namen kennt, wird sie misstrauisch. 
Es dauert nicht lange und das komische Gefühl in Jette und Merle darüber das Caro plötzlich eines abends nicht mehr nach Hause kam, verwandelt sich in traurige Gewissheit. Auch Caro wird tot aufgefunden. 
Für die beiden Mädchen bricht eine Welt zusammen und es fällt ihnen schwer die Tage zu durchleben. Es ist Jette die auf der Beerdigung lauthals dem Mörder droht. Sie weiß gar nicht, wie nah sie ihm damit kommt und wie tief ihre Worte ihn treffen.
Doch noch während all der Trauer und der suche nach dem heimlich Geliebten, trifft auch Jette auf jemanden der ihr den Kopf verdreht und sie lässt sich auf ein gefährliches Spiel ein...

Als das Buch erschien, habe ich es damals gleich gelesen und war begeistert gewesen. Danach aber verlor ich irgendwie den Blick auf diese Serie. Nun als Hörbuch hat es mich wieder eingeholt und ich habe auch die anderen Teile bereitstehen.
Die Geschichte ist mit einigem an Spannung gespickt. Über das Hörbuch war ich sehr erfreut, da hier verschiedene Vorleser die verschiedenen Perspekiven lesen und somit die Bereiche und Kapitel, sowie die Personen gut voneinander trennen.
Das Einzige was bei mir etwas komisch ankam, war dass die Mutter von Jette Autorin ist. Die kleine Geschichte nebenher über sie ist in diesem Buch immer nur leicht angekrazt worden und macht daher auch neugierig.
Nun freue ich mch schon auf den zweiten Teil.


Die Autorin:
Ihr Berufsleben startete die 1951 in Hagen geborene Monika Feth nach dem Studium der Literaturwissenschaft zunächst als faktentreue Journalistin. Erst später wandte sie sich wieder ihrem Hobby, der Literatur, zu und begann Geschichten zu erfinden. Zunächst wurden diese als Jugendbücher veröffentlicht. Durch den Erfolg ihrer Krimis gewann sie allerdings zusehends auch erwachsene Leser, und zwar nicht nur in Deutschland, sondern auch im Ausland.

Weitere Titel:

Mittwoch, 12. Oktober 2011

[Hoerbuch] Liebe geht durch alle Zeiten - Rubinrot

Autor: Kerstin Gier
Titel: Liebe geht durch alle Zeiten: Rubinrot
Genre: Dystopie
Verlag: Arena Audio (Würzburg)
Erscheinungsjahr: 2009
Laufzeit: 4 Std. 52 Min.
ISBN: 978-3401263342

Rezension:
Schon ewig muss Gwendolyn miterleben, dass ihre Cousine etwas Besonderes ist. In vielem wird sie bevorzugt und nur sie wird in die Geheimnisse der Familie eingeweiht. 
Das Geheimnis aber kennt auch Gwen: es gibt in ihrer Familie welche, die in der Zeit springen können. Das hört sich natürlich total spannend und interessant an und so fragt sie sich auch, warum es nicht sie sein könnte, die diese Gabe hat.
Plötzlich aber passiert ihr etwas komisches: nach einer kurzen, aber intensiven Schwindelattacke landet sie wieder auf dem Boden der Tatsachen, doch ihre Umgebung ist nicht mehr dieselbe wie eine Minute zuvor. 
Ihr Herz rasst und sie bekommt es mit der Angst zu tun und nach einem Wimpernschlag ist sie wieder in iherer Zeit.
Irgendetwas muss vor Jahrhunderten falsch gelaufen sein, als das Geburtsdatum für den nächsten Zeitreisenden festgelegt wurde. Gwen's Mum aber hat eine ganz andere und einfache Erklärung.
Als Gwen sich endlich traut zu erzählen, dass sie die Gabe hat, geht alles ganz schnell. Sie lernt viele Leute kennen und Gideon. Den großen, gutaussehenden Gideon, der wie sie das Zeitspringgen in sich trägt und der sie als lästiges Anhängsel sieht. Doch weiß er, dass er nur mit Gwen zusammen die Aufgaben in der Vergangenheit lösen kann, die ihm aufgetragen wurden. Doch in der Vergangenheit wird beiden schnell klar, dass sie einen Gegner haben, der vor nichts zurückschreckt...

Dieses Hörbuch hat mir sehr gut gefallen! Die Leserin hat eine klare Stimme, welche sie auch gut an die einzelnen Personen passen kann.
Die Geschichte wirkt zu Anfang recht humoristisch, schmunzeln kann man gut. Aber man taucht auch in eine jugendlich, chaotische Gefühlswelt, die einen berührt. Zudem ist die Geschichte spannend aufgebaut und die Zeitreisen reißen einen mit.



Die Autorin:
Kerstin Gier, geb. 1966, schreibt im Lübbe Verlag erfolgreich humorvolle Frauenbücher. Einige ihrer Titel waren monatelang auf den Bestsellerlisten. Die DeLIA-Preisträgerin lebt mit ihrer Familie im Bergischen Land.Sascha Icks, geboren 1967 in Düsseldorf, erhielt ihre Ausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule in München. Im Anschluss ging sie ans Rheinische Landestheater Neuss, ans Staatstheater Wiesbaden, ans Staatstheater Mainz sowie an die Wuppertaler Bühnen.

Weitere Titel:

Dienstag, 11. Oktober 2011

[Worte] Die Zeit, die Zeit..

Hallöchen ihr Lieben,

ja, es hat sich so einiges getan: Nun mit meiner neuen Arbeit läuft alles ein bisschen anders. Daher komme ich momentan auch nicht mehr täglich zum lesen :(
Dennoch bemühe ich mich weiterhin mich hier zu melden, was sich nun wahrscheinlich mehr auf die Wochenenden verlagern wird. Aber fleißig werde ich immer noch sein und mich euch sehr gerne meine Eindrücke teilen... Daher hoffe ich auch, dass ihr mir noch immer treu bleibt, denn ich freue mich immer wieder sehr wie fleißig ihr vorbei schaut!

Dafür ein dickes DANKESCHÖN!

Liebe Grüße an alle Leser und auch Besucher :)
eure Lesefee

P.S.: Vergesst mein Gewinnspiel nicht, noch sind es fünf Tage!

Sonntag, 9. Oktober 2011

[Zuwachs] KW 40


  • Ich habe es mich gewagt. Lange bin ich um diese Buchserie herumgeschlichen und konnte mich nie richtig entscheiden, ob ich sie lesen möchte. Gestern aber lag dieses Tb vor mir und ich habe zugegriffen. "Evermore - Die Unsterblichen" von Alyson Noel. Kt: Wahre Liebe ist unsterblich. Ever ist sechzehn Jahre alt, als sie ihre gesamte Familie bei einem Autounfall verliert – sie überlebt als Einzige. Seither ist sie in sich gekehrt und kapselt ihre verletzte Seele von der Außenwelt ab. Alles ändert sich jedoch, als sie Damen zum ersten Mal in die Augen blickt. Denn Damen sieht nicht nur verdammt gut aus, er hat etwas, was Ever zutiefst berührt. Aber irgendetwas an ihm irritiert sie. Seitdem sie dem Tod so nahe war, besitzt sie nämlich die einzigartige Fähigkeit, die Gedanken der Menschen um sie herum hören und ihre Aura sehen zu können. Doch nicht so bei Damen: Er scheint diese Gabe auf mysteriöse Weise außer Kraft zu setzen. Sie sieht und hört nichts – für sie ein untrügliches Zeichen, dass Damen eigentlich tot sein müsste. Er wirkt aber alles andere alles leblos, und am liebsten würde Ever sich nie mehr von seinem warmen Blick lösen. Wenn sie sich nur nicht ständig fragen müsste, wer er eigentlich ist und was er ausgerechnet von ihr will…
  • Mein zweiter Kauf ist ein Buch, von dem ich bisher nichts gehört habe, aber es liest sich sehr spannend. "Im tiefen Wald" von Adam Nevill. Kt: Eigentlich wollen Luke und seine Freunde bei einem Trekkingausflug durch die schwedische Wildnis nur den Problemen des Alltags entfliehen und an alte Zeiten anknüpfen. Doch als sie sich in den Wäldern verirren, entwickelt sich der harmlose Männerausflug zum Horrortrip: Ausgeweidete Tierkadaver und eine mysteriöse Ruine mitten im Wald jagen den vier Wanderern bereits erste Schauer über den Rücken, und schon bald bringt die nervliche Anspannung die dunkelsten Seiten in den Freunden hervor. Dabei hat der eigentliche Alptraum noch gar nicht begonnen...

Mittwoch, 5. Oktober 2011

[Hoerbuch] Die Blutlinie

Autor: Cody McFadyen
Titel: Die Blutlinie
Originaltitel: Shadow men
Genre: Thriller
Verlag: Lübbe Audio (Bergisch Gladbach)
Erscheinungsjahr: 2008
Laufzeit:
07 Std. 07 Min.
ASIN: B002TVWBCI

Rezension:
Es ist erst wenige Wochen her, da passierte der Polizistin Smokey Barrett, das Unfassbare: Ihre Familie wurde von einem Mörder ausgelöscht. Ihre Tochter und ihr Mann sind tot und Smokey selbst ist mit Narben übersäht. Dennoch fällt es ihr schwer nicht an ihre Arbeit zu denken, auch wenn sie voller Hass und Wut auf ihren Peiniger ist.
Es dauert nicht lange und sie wagt sich wieder zu ihrem Team - welches sehr über ihre Rückkehr freut. Schon ein paar Tag später bekommt das Ermittlerteam einen neuen Fall: eine Prostituierte wird tot aufgefunden. Die Paralellen zu Smokey's eigenem Erlebnis sind schnell klar und sie bekommt neben einem anonymen Video, in dem der Mord gezeigt wird, auch noch Mails.
Es wird schnell klar, dass der jetzige Mörder ein gewisses Interesse an Barrett hat und sie wird immer tiefer in den Fall gezogen. 
Doch der selbstsernannte Ahne von Jack the Ripper hat es nicht nur allein auf Smokey abgesehen - er will das Team vernichten und schreckt vor nicht zurück...

Die Leserin Franziska Pigulla kennt man aus den verschiedensten Filmen und daher gewöhnt man sich auch recht schnell an ihre Leseweise. Die einzelnen Szenen liest sie mit einer Leidenschaft, die einen mitreißt. Dies war mein erstes Buch/Hörbuch von McFadyen, aber der Schreibstil ist fesselnd, spannend und auch ziemlich brutal. Beschönigt wird hier nichts und wer Thriller mag wird sich bei ihm sehr wohlfühlen.


Der Autor:
Cody McFadyen, geboren 1968, unternahm als junger Mann mehrere Weltreisen und arbeitete danach in den unterschiedlichsten Branchen. Der Autor ist verheiratet, Vater einer Tochter und lebt mit seiner Familie in Kalifornien.

Weitere Bücher/Hörbücher:

Montag, 3. Oktober 2011

[Rezi] Numbers - Den Tod vor Augen

Autor: Rachel Ward
Titel: Numbers: Den Tod vor Augen
Originaltitel: Numbers 2
Genre: Dystopie
Verlag: Carlsen (Hamburg)
Erscheinungsjahr: 2011
Seiten: 428 S.
ISBN: 978-3551520166

Rezension:
"Das war er.
Und das Gesicht war das aus meinen Albträumen. Auf der einen Seite vernarbt, versengt. 
Woher habe ich gewusst, dass sein perfektes Gesicht verbrennen würde? Wieso weiß ich, dass ich ihn in einem anderen Feuer wiedersehen werde?"
(Seite 151, 1./2. Absatz)

Adam kann es nicht glauben, jetzt sollen sie also einfach aus ihrem Zuhause verschwinden? Nur wegen dieser blöden Überschwemmungen, muss er den Ort verlassen, an dem er mit seiner Ma gelebt hat, bevor sie starb. Und nun soll er auch noch mit seiner Oma los, die er nicht leiden kann.
Doch bleibt ihm nichts anderes übrig. Es ist Mitte 2027 und er geht ausgerechnet nach London, an den Ort vor dem seine Mutter ihn immer gewarnt hat! Er selbst spürt auch das hier etwas nicht stimmt. Nein er spürt es nicht nur - er sieht es. In den Augen der Menschen kann er deren Todesdaten sehen und unglaublich viele zeigen ihm den 01.01.2028.
Aber er ist mit seinen Visionen nicht allein, auch Sarah sieht etwas. Ein Monster in ihren Träumen, das ihr ein Kind nimmt und in einer Wand aus Feuer verschwindet. Auch sie kann um sich nur Zerstörung erkennen und weiß das in ein paar Monaten etwas schreckliches passieren wird. Sie macht sich davon und muss sich durchs Leben schlagen - aber alles besser als bei ihrem Vater zu bleiben.
Da trifft sie wieder auf Adam - ihren Albtraum. Alles an ihr will weg von ihm, doch eine andere Stimme zieht sie immer wieder zu ihm hin.
Gemeinsam versuchen sie einen Weg zu finden, den Menschen das bevorstehende Unglück glaubhaft zu machen, denn Adam weiß, das irgendetwas schlimmes passieren wird. Es will die Zahlen ändern, weiß aber nicht ob es funktioniert.
Immer wieder versuchen Leute sie aufzuhalten, die Regierung und das Militär, dennoch schaffen sie es das ihnen zumindestens ien paar Menschen glauben.
Als das Unglück über London hereinbricht, gibt es für Adam nur noch eines: Seine Liebe zu Sarah, seiner Oma und der kleine Mia, Sarahs Tochter und deren Rettung. Denn auch Mia hat den 01.01.2028 in ihren Augen...

Als Fortsetung von Numbers - den Tod im Blick habe ich mich schon sehr auf das Buch gefreut. Auch hier geht es wieder um das Vorhersagen von Toden und Katastrophen. Das zweite Buch beschreibt eine spannende Hetzjagd durch London. leider empfand ich einige Stellen als etwas unrealistisch, auch wenn das Ganze in einer anderen Zeit spielt. Neben dem Kampf ums Überleben kommt auch die Liebe nicht zu kurz, auch wenn es sich ziemlich weit hinaus zögert. Die Kapitel sind abwechselnd aus der Sicht von Adam und Sarah geschrieben.


Die Autorin:
Rachel Ward wurde 1964 geboren und verbrachte ihre Kindheit und Juegdn in der Grafschaft Surrey, südlich von London, Großbritannien. Sie studierte Geographie in Durham und arbeitete anschließend für die lokalen Behören, während sie ihre Kinder großzog. Im Alter von 40 Jahren begann sie, sich dem Schreiben zu widmen und veröffentlichte ihren Debütroman »Numbers« (dt. »Numbers - Den Tod im Blick«) im Januar 2009 in Großbritannien.

Weitere Bücher:

Sonntag, 2. Oktober 2011

[Zuwachs] KW 39

Endlich wieder war ich Büchershoppen. Natürlich kam ich nicht mit leeren Händen zurück:


Bei der Mayerschen hab ich zufällig dieses Buch entdeckt und der Klappentext gefiel mit:
  • "Ein Herzschlag bis zum Tod" von Sara J. Henry. Klappentext: Mit einem lebensgefährlichen Sprung von einer Fähre rettet die Journalistin Troy einem kleinen Jungen das Leben. Offenbar wird er von niemandem vermisst. Was ist geschehen? Nach und nach gewinnt sie das Vertrauen des kleinen Paul, und er erzählt ihr eine furchtbare Geschichte: Er wurde gemeinsam mit seiner Mutter entführt und monatelang in einem kahlen Zimmer gefangengehalten. Wer steckt hinter der Entführung? Etwa der Vater? Troy beschließt, den Kleinen auf keinen Fall den Behörden oder dem Vater zu übergeben, ohne sicher zu sein, dass dieser nichts mit dem Verbrechen zu tun hatte. Ein Entschluss, der dramatische und hochgefährliche Folgen haben wird..

Beim Sonderverkauf von Weltbild fielen mir dann auch noch ein paar in die Tüte. Zwar sind es Mängelexemplare, dennoch sind sie super in Schuss:
  • "Invisible" von Chris Mooney. Kt: Mit den Augen eines Engels. Sein Codename ist Angel Eyes. Seine Fähigkeit, Prototypen neu entwickelter Hightech-Waffen zu stehlen, legendär. Alle Versuche, den Mann zu fassen, sind bisher fehlgeschlagen. Doch CIA-Agent Steve Conway kennt das nächste Ziel des Killers: ein Kampfanzug, der seinen Träger unsichtbar macht. Und damit unbesiegbar. Die gefährlichste aller Waffen in den Händen eines Psychopathen? Conway versucht, das um jeden Preis zu verhindern. Aber als er kurz davor steht, Angel Eyes’ Identität zu lüften, erkennt er, dass der mitnichten sein einziger Gegner ist.
  • "Die Poison Diaries 1 - Liebe ist unheilbar" von Maryrose Wood. Kt: Die Poison Diaries der Beginn einer lebensgefährlichen Liebe
    Um 1800: Jessamine lebt mit ihrem Vater in einer verlassenen Kapelle im Norden Englands. Sie führen ein stilles, von Jahreszeiten geprägtes Leben. Jessamines Vater ist Botaniker, seine Leidenschaft sind Heil- und Giftpflanzen. In einem verborgenen Giftgarten züchtet er mächtige tödliche Gewächse, sorgsam darauf bedacht, seine Tochter von der Gefahr fernzuhalten. Als eines Tages Weed auftaucht, ein rätselhafter Fremder mit absinthgrünen Augen, verfällt Jessmine ihm sofort. Doch kaum haben die beiden zueinander gefunden, wird das Mädchen sterbenskrank. Was ist Weeds dunkles Geheimnis? Ist er ihre Rettung oder bringt er den Tod?
    Eine Geschichte, so geheimnisvoll wie die unergründliche Welt der Pflanzen. Denn ob Belladonna heilt oder tötet, darüber entscheidet am Ende die Liebe.
  • "Follow me" von Sheila O´Flanagan. Kt: Pippa Jones hat ihren Traumjob, trotzdem fehlt etwas. Scheinbar zufällige Begegnungen mit einem attraktiven, geheimnisvollen Mann lassen sie neu überlegen. Hat ein Mann Platz in ihrem Leben, ihrem Kalender, ihrem Herz? 
  • "Der Stalker" von Tania Carver. Kt: Suzanne Perry träumt, jemand ist in ihrem Schlafzimmer und berührt sie. Morgens steckt am Fenster ein Polaroid, von ihr selbst, schlafend im Bett. Unter dem Foto stehen die Worte: „Ich wache über Dich.“ Suzanne ist geschockt. Ihr nächtlicher Besucher drängt sich immer mehr in ihr Leben, Angst wird ihr ständiger Begleiter, doch die Polizei findet keine Spur. Dann beginnt eine Mordserie an jungen Frauen. Suzanne wird in ihrer Wohnung überfallen und verschleppt. Polizei-Profilerin Marina glaubt nicht an einen Serientäter. Sie beginnt zu ermitteln. Und begegnet ihren eigenen Ängsten.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...